Ein geomanticher Kraftort - die Externsteine bei Horn - Bad Meinberg
Ein geomanticher Kraftort – die Externsteine bei Horn – Bad Meinberg

geomantische Kraftorte gestalten

Seit Anbeginn der Menschheit werden von den Menschen die subjektiven Auswirkungen und Erscheinungen der Erde wahrgenommen. In allen Kulturen wurden als Folge davon gezielt bestimmte Orte aufgesucht um einen engeren Kontakt mit der göttlichen Ganzheit dieser Welt zu bekommen. Viele Opfergaben an Kultplätzen zeugen davon, das der Mensch immer schon bestrebt war an bestimmten geomantischen Orten eine Fürsprache für den eigenen Lebensweg bei den Göttern zu erhalten oder auch um Prognosen für künftige Zeiten zu erhalten (Geo = Erde / Mantik = Weissagung).

Viele Menschen haben heutzutage auch noch eine Wahrnehmung von besonderen Kraftplätzen an denen für sie subjektiv eine besondere Energie vorhanden sind. Kraftorte in der Natur kann man oft daran erkennen, das man sich an diesen Orten gerne länger aufhält oder nach einer kurzen Pause bereits wieder erfrischt weiter gehen kann. Solche Kraftorte haben für viele Menschen eine positive Wirkung.

An besonderen geomantischen Kraftorten kann man oft eine Kombination von natürlichen Ortsgegebenheiten und künstlichen Veränderungen durch menschliche Gestaltungen oder auch einen traditionellen Kulturbrauchtum in der Bevölkerung antreffen mit denen die Qualität des Ortes künstlich aktiviert und verstärkt werden.

Die Gerichtslinde in Heede auf einem geomantischen Kraftplatz
Die Gerichtslinde in Heede auf einem geomantischen Kraftplatz

Orte in der Natur, die durch ihre Charakteristik beim Menschen eine innere Verbundenheit zur Ganzheit dieser Welt fördern können, wie zum Beispiel Flüsse, Meer, Höhlen, Bäume, u.a., sind für viele Menschen bereits Kraftorte. Aber nicht jeder Ausblick auf einem Berg oder jeder Baum ist gleich ein besonderer Kraftplatz. In der Regel sind an besonderen Kraftplätzen darüber hinaus auch noch feinstoffliche Qualitäten vorhanden, die vor allem durch die Strukturen der Erdenergien erzeugt werden. Leylines, Wasseradern, Verwerfungen aber auch stärkere Gitternetzkreuzungen können das Kraftpotential und die Wirkung eines Kraftplatzes deutllich erhöhen (siehe auch: Was sind Erdstrahlen). Durch sie bekommt der Ort auch erst die besondere Qualität, die einen Kraftort zu einem Heilungsort, einem Weissagungsort oder ein Ort für spirituelle Wahrnehmungen werden lassen.

Auf geomantischen Exkursionen kann man die Wirkungen und Hintergründe dieser energetischen Aspekte der Landschaft an regionalen Kraftorten kennen lernen.

Geomantische Exkursion im Cappenberger Schloßpark
Geomantische Exkursion zu den Lithopunktionen von Marko Pogačnik im Cappenberger Schloßpark

Praktische Geomantie und persönliche Kraftplatzgestaltungen

Ziel einer geomantischen Beratung und einer persönlichen Kraftplatzgestaltung soll es sein Gestaltungsempfehlungen zu entwickeln, um den Menschen (und der Erde) eine größere Verbundenheit zu dem göttlichen All-Eins-Sein zu ermöglichen. Darüber hinaus ist es auch Ziel die energetischen Kräfte der Mutter Erde mit den Lebensräumen des Menschen in Verbindung zu bringen. Dabei wird über radiästhetische und mentale Methoden auch versucht Kontakt zu den Geisteskräften des Ortes aufzunehmen, um deren Belange mit in das Beratungskonzept mit einzubeziehen.

Eine Kraftortgestaltung mit der Blume des Lebens in einer Wohnung
Eine Kraftortgestaltung mit der Blume des Lebens in einer Wohnung

Mit der Gestaltung eines persönlichen Kraftplatzes soll für ein persönliches Ziel, ein bestimmtes Thema oder für gewerbliche Räume ein Ort gestaltet werden, um auf feinstofflicher Ebene diese Ziele zu unterstützen und zu aktivieren.

Geomantische Gartengestaltung
Geomantische Gartengestaltung – Aktivierung und Harmonisierung der energetischen Mitte – Ming Tang – mit einem Triskel (Symbol der Dreifaltigkeit)

Durch gezielte Auswahl eines bestimmten Ortes und seiner Gestaltung soll ein Resonanzort für die persönlichen Ziele oder Themen geschaffen werden. Über die Gestaltung des Kraftortes und seiner Aktivierung soll auf energetischer Ebene ein feinstofflicher Impuls manifestiert werden, um die gewünschten Ziele auch auf die Ebene der nichtstofflichen Dimension zu übertragen. Über die Gestaltung eines persönlichen Kraftortes besteht die Möglichkeit auch auf feinstofflicher Ebene eine Unterstützung für die persönlichen Ziele und Wünsche zu bekommen (Aktivierung der feinstofflichen Helfer).

Bei einer geomantischen Untersuchung und einer Kraftplatzgestaltung werden mit den Methoden der Radiästhesie und mentalen Untersuchungsmethoden als auch mit der Kinesiologie sowie mit persönlichen Ankerbildern geomantische Gestaltungskonzepte für eine individuelle Gartengestaltung, Wohnanlagengestaltung oder auch für Betriebsräume und persönliche Kraftplatzgestaltungen entwickelt, überprüft und kontrolliert.

Wer sich mehr allgemein über geomantische Aspekte informieren möchte, der findet in meiner Website www.geomantie.nrw auch viele weitere Informationen.

Infos zu den Inhalten einer geomantischen Untersuchung und Kraftplatzgestaltung finden Sie im Praxisbeispiel
und unter Preise die entsprechenden Kosten einer geomantischen Untersuchung und Kraftplatzgestaltung.

Hier finden Sie Infos zu Referenzen zu meinen geomantischen Untersuchungen und Kraftplatzgestaltungen.

Generell sei erwähnt, dass im Sinne der anerkannten medizinischen und wissenschaftlichen Theorien die radiästhetische und kinesiologische Untersuchung von Bioresonanzen nicht dem allgemeinen Stand der Wissenschaft entspricht (siehe auch meine AGB § 6).

 

Feng Shui- und Geomantiesiedlung in Dortmund-Rahm
Die von mir mitentworfene Feng Shui- und Geomantiesiedlung in Dortmund-Rahm.

 

© 2017  Wohn- und Geschäftsberatung Reiner Padligur
Alte Str. 37 b, 58452 Witten, Internet: www.erdstrahlen.nrw

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Zuletzt überarbeitet am 21.10.2017